Presseeinladung Nr. 13 vom 17. Februar 2021

Friseure und Kosmetiker diskutieren mit dem Bundesminister der Finanzen und Vizekanzler Olaf Scholz zu pandemiebedingten existenziellen Fragen

Cottbus/Frankfurt (Oder)/Potsdam. Am 24. Februar lädt der Handwerkskammertag Land Brandenburg von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr Friseur- und Kosmetikbetriebe zu einer Video-Diskussionsrunde mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur aktuellen wirtschaftlichen Situation in den Betrieben ein.

Unternehmerinnen und Unternehmer in Brandenburg diskutieren im Rahmen dieses virtuellen Treffens mit dem Finanzminister ihre Probleme.

Zu diesem presseöffentlichen Termin laden wir Sie herzlich zur Berichterstattung ein.

„Über 2.100 Friseur- und 2.200 Kosmetikbetriebe stehen stellvertretend für Millionen Kleinbetriebe und Soloselbstständige, bei denen die Unterstützungskonzepte nicht greifen und deren Zukunftsperspektiven düster aussehen. Echte Perspektiven sind das, was diese Unternehmer so dringend brauchen. Einen konkreten Ausblick erwarten Betriebe und der Handwerkskammertag daher auch von der Diskussion mit dem Bundesfinanzminister. Antworten auf lebensdringende Fragen braucht es schnellstmöglich. Diese Hoffnungen setzen wir auch in den Austausch mit dem Minister“, blickt Robert Wüst, Präsident des Handwerkskammertages Brandenburg auf die Diskussion.

Olaf Scholz ist seit März 2018 Bundesminister der Finanzen und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Anmeldung bis zum 22. Februar 2021 an presse@hwkpotsdam.de.
Der Einwahllink zum Meetingraum geht Ihnen rechtzeitig online zu.


Zeit: 24. Februar 2021, Beginn 16:30 Uhr

Ort: Online-Diskussion. Anmeldung an presse@hwkpotsdam.de

 

Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de

Über den Handwerkskammertag Brandenburg

Der Handwerkskammertag Brandenburg ist ein Zusammenschluss der Handwerkskammern Cottbus, Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg und Potsdam. Er vertritt die Interessen von rund 40.000 Handwerksbetrieben und ihren mehr als 160.000 Beschäftigten, die jährlich einen Umsatz von knapp 14 Milliarden Euro erwirtschaften.

Der Handwerkskammertag setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche im Land Brandenburg ein und bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks.

www.hwk-cottbus.de                   www.hwk-ff.de              www.hwk-potsdam.de